Dienstag, 4. April 2017

Viel Lärm um Nichts

Wenn ihr mich fragt, sah die Knospe vor dem Aufblühen vielversprechender aus:

























Eine nur einfache Füllung, Rot und Gelb verblasst zu einem schlichten Pink. Sehr wüchsig sieht das Mädel auch nicht aus. Vielleicht ist sie ein Spätentwickler 😕.
Es sind aber auch schon andere Röskes mit Knospen am Start. Unter anderem aus einer interessanten Kreuzung von 'Rosenprofessor Sieber' und 'Ghislaine de Feligonde'. Immer wieder spannend............

Samstag, 1. April 2017

Die Rosate, eine schmackhafte Frucht aus dem Norden...

Nach langer schweißtreibender Züchterarbeit endlich geglückt, die Rosate....


Jetzt ist Schluss mit den Holländischen Treibhaustomaten. Es gibt nur noch voll gereifte Früchte aus eigener Zucht.



Um die Zucht zum Erfolg zu führen, war es unter anderem auch nötig die Hagebutten zusammen mit einer geeigneten Tomate nachzureifen. Mehr kann ich nicht verraten..........😎

Freitag, 31. März 2017

Märzrevolution

Ich kann mich nicht erinnern, daß ein Sämling im März schon fas geblüht hat:


so ganz wird er es auch nicht schaffen. Die offenen Blüte können wir erst im April bewundern 😎
Es ist einer der Abkömmlinge von 'Blue Moments', ganz ohne Blautöne. Dafür zeigt er ein zartes rot mit gelb durchsetzt.

Happy Breeding!

Montag, 27. März 2017

"Morituri te salutant"

.....war auch des öfteren in den Asterix Heften zu lesen. Der Gruß der Gladiatoren vor Beginn des Kampfes bedeutete"Die Todgeweihten grüßen Dich!". Von den Gladiatoren habe ich dieses Jahr auch mehrere:

Dieses Jahr arbeite ich ja erstmals ohne den Einsatz von Chinoso oder Wasserstoffperoxid. Dieser mutige Schritt hat sich nich ausgezahlt, die Wurzelfäule greift um sich. Wenn man genau hinguckt, sieht man noch die braunen Reste der abgefaulten Wurzel. Schade um die schönen Teile😭

Nächstes Jahr gibt's wieder ordentlich was auf die Mütze 😁, Chinosol ist noch ausreichend da..........
Ich hoffe bei euch läuft es besser!

Donnerstag, 16. März 2017

Frühling lässt sein blaues Band...

..Wieder flattern durch die Lüfte;
Süße, wohlbekannte Düfte....(Eduard vom Möricke)

  
und ich dazwischen, beim Rosenschnitt. Wenn man ein wenig 'relaxed' ist, sieht man aber nicht nur seine Rosen. Die Krokusblüte wollte ich euch nicht vorenthalten und habe schnell meine Knipse ausgepackt.

Auch auf die erste Rosenblüte werde ich nicht mehr lange warten müssen:



Dieser kleine Sämling ( Abstammung: 'Blue Moments x OP') schickt sein erstes Knöspchen in's Rennen. Bereits geschützt mit wehrhaften Stacheln.

Frühling, ja du bist's!, Dich hab' ich vernommen!

Montag, 6. März 2017

Au revoir, 'Pinot Noir'

Heute habe ich ausgemistet. Unter anderen ist eine Rose aus 2015 unter den Todgeweihten. Das Teil war sehr wüchsig (bereits über  2m groß) aber auch sehr stachelig. Ein weiterer Grund zur Aussortierung war die geringe Frosthärte.


Wer die Rose nochmal bewundern will: http://www.helpmefind.com/gardening/l.php?l=2.71060

Die dauernde Schneiderei machte auch keinen Spaß mehr, zumal man eine Ritterrüstung brauchte........Der Platz im Garten wird bald von einer Anderen eingenommen :-)

Freitag, 3. Februar 2017

FAQ: Die ersten Düngergaben, H2O2, sterile Anzuchterde

Mich erreichen immer wieder Fragen zur Aufzucht der Sämlinge. Damit alle was davon haben will ich sie an dieser Stelle beantworten.

Wie und wann düngt man die jungen Sämlinge?

Hier geht es bei einigen Kanditaten gerade los, sie haben  just die ersten richtigen Blätter gebildet.




 Ich gieße erst einmal mit 1%iger Algan-Lösung. Wenn die vollmundigen Slogans stimmen ist das ein guter Starter:
  • organischer NK-Dünger hergestellt unter Verwendung von pflanzlichen Stoffen
  • natürlicher Braunalgenextrakt (Ascophyllum nodosum)
  • biologischer Wachstumsstimulator mit systemischer Wirkungsweise
  • stimuliert Keimung und Bewurzelung
  • enthält viele wichtige Spurenelemente, Vitamine, Hormone, Enzyme, Aminosäuren und Proteine 
Später steige ich dann auf verdünnten Flüssig-Rosendünger um (1/10).

Ein anderes Thema ist der Einsatz von H2O2 im Gießwasser. Es existieren wohl verschiedene Ansichten darüber, ob dieser Zusatz förderlich oder eher schädlich ist.
Meine Handhabung: Ich benutze/benutzte Wasserstoff peroxid vorwiegend zur Desinfektion der Nüsschen und zur Keimstimmulation. Der entstehende Sauerstoff soll helfen.
Zum regelmäßigen Gießen ist er nicht erforderlich. Bei zu hoher Konzentration können die jungen Wurzeln durchaus "verbrennen".

Last but nou least: "Wie sehen Sie die Erhitzung / Desinfektion der Ansuchterde?"
Bei guter Anzuchterde ist es nicht erforderlich, die kommt schon entsprechend behandelt auf den Markt. Bei preiswerten Alternativen habe ich auch schon richtig bösen Trauermückenbefall erlebt. Das gesparte Geld und mehr kann man dann in den Erwerb von Gelbtafeln und Petiziden investieren.
Zur Not, wenn nichts anders da ist, klappt es gut in der Mikrowelle. Die Küche müffelt naher ordentlich.........
Besser direkt das Qualitätsprodukt kaufen, schont Nerven und den Geldbeutel.


Samstag, 14. Januar 2017

Sämlingsflut im Januar

Die ersten Sämlinge sind da. Der erste ist schon pikiert.





































Und das, obwohl erst Ende Dezember ausgesät. Open Pollination von 'Blue Moments' und 'Rosenprofessor' x 'GdF' wollen die ersten sein. Jetzt wird die Anzuchterde knapp, für die Umsiedlung beim Pikieren. Hoffentlich gibt's schon was?..........................







Random Posts