Sonntag, 14. Februar 2016

Frühchen

Die bereits im Dezember gekeimten Rosen schimmeln langsam vor sich hin...........



Die Aussaaterde bringt jedes Jahr neue Überraschungen. Entweder schlüpfen Unmengen von Trauermücken oder das Substrat ist zu trocken oder saugt die Feuchtigkeit wie ein Schwamm und neigt zur Schimmelbildung.
Ein Aussaatkasten ist bereits gefüllt mit Nachkommen von 'Tussi' und 'Blue for You' mit Samen vom Vorjahr, den ich über den Sommer trocken gelagert habe.
Andere Vorjahresaussaaten, die nicht gekeimt waren, wie 'R.glauca' und 'R.pendulina' wollen noch gar nicht.
Nach einer Rosenschwemme sieht es nicht aus, dieses Jahr.

Kommentare:

  1. Hallo Bernhard,
    hast schon pikiert, schön. Muss ich noch machen, sind aber erst 6 gekeimt, z.T. auch von Bfy aber als Pollenelter, Mutter Burgundy velvet. Die scheint sehr fruchbar zu sein, auch mit Pollen von Munstead Wood keimt schon.
    Wo schimmelt was? Zumindest auf dem Bild sieht man nix. Liegt vielleicht am Wetter? Wir hatten schon ewig keine Sonne mehr, fast täglich Regen, es trocknet gar nicht mehr ab, bei Euch auch? Ich denke, das UV-Licht der Sonne würde dem Schimmel schon den Garaus machen, aber dafür müsste der Sonnenschein erstmal bis zu uns vordringen...
    Sehr interessant finde ich, dass Nüsschen, die Du über den Sommer trocken gelagert hast, nun keimen! Bitte erzähl doch nochmal, wann geerntet? Und sofort trocken gelagert? Du schreibst "über den Sommer". Sind das womöglich welche, die Du vorletzen Herbst ausgesät oder in Perlit getan hattest, die nicht gekeimt sind, und die Du danach wieder getrocknet hast? Hast Du sie vorher irgendwie "gesäubert"?
    Freie mich auf Antwort
    Bettina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bettina,
    die alten Samen sind die BFY-Nüsschen, die ich von Elfriede im Nov. 2014 bekommen habe. Im ersten Schwung hab' ich nur ca. die Hälfte ausgesät und den Rest trocken in dem Briefumschlag gelagert.
    Hoffen wir auf baldgen Sonnenschein!

    VG
    Bernhard

    AntwortenLöschen
  3. Die haben also ein Jahr lang trocken gelagert und es hat Ihnen offenbar nicht geschadet! Das ist sehr wertvoll zu wissen. Das hat den Wert, dass ich künftig Nüsschen von sehr früh geernteten Nüsschen einfach auch trocken lagern kann und sie nicht vor z.B. Dezember in feuchtes Perlit zu geben brauche. Dann ist auch zu erwarten, dass künftig nix mehr vorzeitig im Kühlschrank keimt. Ich ernte also, wenn die Nüsschen reif sind oder die Hagebutten abzufallen drohen, lagere alles trocken bis Dezember oder sogar Januar, stratifiere erst dann für 2 Monate im Kühlschrank mit Perlit und säe alles z.B. Ende Februar aus, wenn hier nur noch vereinelt mit Frost zu rechnen ist. Prima Sache! Dankeschön!
    Bettina

    AntwortenLöschen

Thank you for feedback!

Random Posts