Sonntag, 16. März 2014

aktuelle Keimraten mit Einsatz von Calciumnitrat

Die erste aufgelaufene Charge trügte, was die Wirksamkeit von Kalksalpeter bei der Keimung der Samen angeht. Hier ist die ganze Wahrheit (Stand 16.03.201):


Wie man sieht, sind die Keimraten vob Charge zu Charge sehr unterschiedlich, obwohl alle Partien in Bezug auf Substrat, Wässerung mit Calciumnitratlösung, Stratifizierung etc. gleich behandelt wurden. Einzig die Abraham Darby Nüsse waren 4 Wochen länger im Kühlschrank. Bei diesen und den Rugosa Kreuzungen poppt vielleicht noch was auf. Who knows?. Für den Hobbygärtner reicht es ja..........Besonders gut finde ich, daß es bei einige Kreuzungen mehr als 10 Sämlinge hervorgebracht haben, Da kann man schön vergleichen und sehen, was da so unterschiedliches entstehem kann.

Kommentare:

  1. Hallo Bernhard,
    vielen Dank für den Einblick in Deine Statistik. Natürlich gönne ich Dir, wenn mit Calciumnitrat mehr keimen sollte, aber ich habe den Eindruck, nach der anfänglichen sehr keimfreudigen Charge hat sich nicht mehr so deutlich dargestellt, dass es die Keimquote drastisch in die Höhe treiben würde. 20 Prozent Keimquote ist nicht übel aber das hatte ich in frühren Jahren, ich glaube es war 2009, auch so schon mal ohne Kalciumnitrat. Vielleicht bringt es ein bisschen was, aber ein Wundermittel ist es wohl auf keinen Fall. Ich finde es sehr selbstlos von Dir, dass Du uns diese Auswertung überlässt und wir das nicht alles selbst herausfinden müssen.
    Warst ja schon ganz schön fleißig mit Blogbeiträgen dieses Jahr. Aber ich fand bisher alle Beiträge interessant. Danke
    B. Reister

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bettina,
    meine Interpretation der Keimergebnisse ist genau so. Eigentlich liefen nur 2 Chargen überdurchschnittlich. Wie immer (des öfteren) einige überhaupt nicht. Aber wie sagt man so schön: "Wer nicht wagt, der nicht gewinnt". Geschadet hat es ja nicht ?

    VG
    Bernhard

    AntwortenLöschen

Thank you for feedback!

Random Posts